Willkommen bei der Bayerischen Landesausstellung 2020

"Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte" in Aichach und Friedberg.

Plakatmotiv: Gruppe Gut, Bozen, Gemälde Jan Polack, Retabel aus der Münchner Franziskanerkirche
WICHTIGER HINWEIS

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund der neuen Verordnung von Bund und Land Bayern zur Eindämmung des Coronavirus muss die Bayerische Landesausstellung „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ eine Woche früher schließen.

Letzter Öffnungstag: Sonntag, 1. November 2020!
Wir verlängern am letzten Wochenende die Öffnungszeiten für Sie jeweils bis 20 Uhr.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund.

Ihr Haus der Bayerischen Geschichte

PS: Über unseren Newsletter halten wir Sie über aktuelle Themen und Entwicklungen gerne auf dem Laufenden.

Die Ausstellungsorte

Mächtig thront das Wittelsbacher Schloss FRIEDBERG über der Lechebene. Von hier genießt man einen prächtigen Rundblick auf die Altstadt Friedbergs und auf das nahe Augsburg. Friedberg war von den Wittelsbachern als Grenzfestung gegründet worden. In den historischen Räumen des Schlosses sind die Originalexponate aus dem hohen und späten Mittelalter zu bewundern.


Wittelsbacher Schloss © Stadt Friedberg, Foto: E. Diehl



Das FeuerHaus Aichach © Haus der Bayerischen Geschichte | Foto: Herbert Rath

Das FeuerHaus AICHACH macht das Leben in den altbayerischen Städten sinnlich erfahrbar. Und das am historischen Standort! Denn zu Aichach gehört mit dem Burgplatz Oberwittelsbach auch die einstige Stammburg des bayerischen Herzogshauses. Wir bieten virtuelle Rundflüge und den Auftakt zur Besichtigung der wirklichen Stadt.